Eiweißreiche Nahrungsmittel

Eiweißreiche Nahrungsmittel

Hähnchenfleisch ist ein eiweißreiches Nahrungsmittel.

Weitere eiweißreiche Nahrungsmittel sind:

  • magere Fleisch- und Wurstsorten (weniger als 20% Fett) wie zum Beispiel Filet, Bierschinken, Corned Beef, Sülze, Roastbeef, Hühner- und Putenfleisch;
  • magere Fische und Krustentiere wie zum Beispiel Forelle, Krabben, Muscheln, Schellfisch, Kabeljau, Rotbarsch;
  • magerer Käse (weniger als 30% Fett in der Trockenmasse) wie zum Beispiel Harzer, kalorienverminderter Edamer;
  • Quark;
  • Sojaprodukte;
  • Eiklar.

Durch den Verzehr dieser eiweißreichen Nahrungsmittel erhöht sich der Blutzucker nicht, da Eiweiß den Blutzucker nicht ansteigen lässt. Sie dürfen so viel eiweißreiche Nahrungsmittel essen wie jede oder jeder andere auch.

Lesen Sie hier über wasserreiche Nahrungsmittel. ((Verlinkung zur nachfolgenden Seite))